«

»

Brüderle trifft Premierminister von Montenegro

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat am 30. März 2011 den montenegrinischen Premierminister, Dr. Igor Luksic (Foto), zu einem wirtschaftspolitischen Gespräch in Berlin empfangen. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die Vertiefung der bilateralen Wirtschaftszusammenarbeit sowie die Fortsetzung des Reformkurses der montenegrinischen Regierung.

Bundesminister Brüderle: „Die Bundesregierung hat Montenegro bei seiner wirtschaftlichen Entwicklung und seinem Weg in die Unabhängigkeit stets unterstützt. Ich freue mich, dass Ministerpräsident Luksic künftig noch stärker mit Deutschland zusammenarbeiten möchte. Gerade in den Bereichen Infrastruktur, Erneuerbare Energien sowie Tourismus gibt es große Potenziale für eine Vertiefung der wirtschaftlichen Kooperation. Ein positives Signal, vor allem an unsere kleinen und mittleren Unternehmen, ist hierbei die Einigung zur Vermeidung von Doppelbesteuerung und die Gewährleistung des Investitionsschutzes zwischen unseren beiden Ländern. Gerne helfen wir dabei, dieses schöne Land, das oft als ‚Perle der Adria‘ bezeichnet wird, weiter zu entwickeln.“

Der bilaterale Warenaustausch erreichte im vergangenen Jahr 65 Millionen Euro.

(Quelle: PM BMWi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>