«

»

Schon über 500.000 Besucher!

ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND setzt seine Erfolgsgeschichte fort

Beharrlich bleibt der Publikumsliebling der Berlinale ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND auf Erfolgskurs. Über 500.000 Besucher konnte der Film, der mit zwei Nominierungen ins Rennen für den Deutschen Filmpreis gehen wird, in nicht einmal drei Wochen verbuchen. Damit reiht er sich mühelos in die Top 3 der deutschen Filmproduktionen des laufenden Kinojahres ein.

Die Publikumsreaktionen sind geradezu hymnisch. In einem speziell eingerichteten Facebook-Channel überschlagen sich die Besucher vor Begeisterung. Einhelliger Tenor der zum Teil sehr persönlichen Statements deutscher und türkischstämmiger Zuschauer sind Lob und Anerkennung für  die große Authentizität der Geschichte. Gerade die türkischstämmigen Kinogänger fühlen sich an ihre eigene Lebensgeschichte erinnert:

http://www.facebook.com/home.php#!/AlmanyaDerFilm

Mittlerweile wurde der Film auch in viele andere Länder – darunter Italien, Spanien, Israel und die Türkei – verkauft.

Selten war sich die Presse so einig:

„…Eine warmherzige, generationenübergreifende Familiensaga, die so richtig in Schwung kommt, als Opa heimlich ein Haus in seiner anatolischen Heimat kauft und zum Zwangsurlaub aufruft. Das ist manchmal tragisch, meist aber sehr komisch und entlarvend. Für Deutsche und Türken.“ (Stern)

„…Yasemin und Nesrin Samdereli, Enkelinnen eines türkischen Gastarbeiterpaares, die ihre Erfahrungen, Eindrücke und Einstellungen in diesen überaus amüsanten und sehr liebevollen Film haben fließen lassen.“ (Tagessschau)

„Von uns bekommt diese wundervolle Tragikomödie sechs goldene Döner.“ (Bild)

„Das ist lustig und auch sentimental, hält sich nirgends lange auf und hat doch eine eigenwillige Perspektive, die angesichts der erbittert geführten Integrationsdebatte willkommen ist.“ (FAZ)

„Die beiden jungen türkisch-deutschen Filmemacherinnen Yasemin und Nesrin Samdereli haben eine federleichte, sehr komische Komödie über Einwanderung, Identität und Heimat gedreht, die genau, aber ganz genau richtig kommt, um ein bisschen Humor und Selbstironie in die aktuelle Migrations-Debatte zu bringen.“ (Brigitte)

„Der Glücksfall einer deutschen Komödie, eine Hymne auf ein fast überirdisch harmonisches, knallbuntes Multi-Kulti-Deutschland.“ (Spiegel)

„Eine köstliche Komödie, besser als alle Migrationsdebatten“ (Heute Journal)

Auch Staatsoberhaupt Bundespräsident Christian Wulff, der der Weltpremiere während der Berliner Filmfestspiele beiwohnte, sparte nicht mit Anerkennung: „Dieser Film zeigt, dass man bei den Themen Integration und Identität auch Humor bewahren kann.“

ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND läuft seit 10. März 2011 in den Kinos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>