«

»

Deutscher übernimmt Schweizer Großbank UBS

Der ehemalige Bundesbankchef Axel Weber hat sich zu seinem Wechsel zur UBS und seinen Plänen geäußert. Er habe Interessenkonflikte vermeiden wollen, so Weber. Und: Bei der Schweizer Großbank stehe ein Generationswechsel an.

Hamburg – Der ehemalige Bundesbankchef Axel Weber hat seinen Wechsel zur Schweizer Großbank UBS damit begründet, dass es dabei „keine Interessenkonflikte“ mit seinem früheren Amt gibt. Ihm sei bei seiner Entscheidung für die UBS wichtig gewesen, dass weder Bundesbank noch Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht das Schweizer Institut kontrolliert hätten, sagte Weber dem SPIEGEL. Außerdem gehöre die Bank nicht zum Euro-Raum. >> mehr im manager magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>