«

»

Ministerin Aygül Özkan: „Wer sich selbst kennt, kann Stress vorbeugen“

Niedersachsens Gesundheitsministerin Aygül Özkan

nieds. Gesundheitsministerin Aygül Özkan, CDU

HANNOVER. Tempo bestimmt das moderne Leben: Leistungsdruck, Zeitnot, wachsende Anforderungen im Beruf und im Privatleben. Die Folge: Stress. Unter dem Motto „InTakt“ geht deshalb in Niedersachsen eine Gesundheitsinitiative für Frauen an den Start. Ihr Ziel ist es, Stress entgegenzuwirken und einem Burnout vorzubeugen. „Wer sich von Hektik überwältigen lässt, gerät schnell aus dem Takt“, sagt Niedersachsens Gesundheitsministerin Aygül Özkan.  „Und wenn Stress anhält, macht er krank. Aber wer sich selbst kennt, kann Stress vorbeugen – und ein gesundes Leben führen.“ Pilotregionen der Kampagne sind Ammerland, Friesland-Süd und Lüchow-Dannenberg. Jede „InTakt“ -Veranstaltung erstreckt sich über zwei Tage.

Start ist am 13. und 27. August in der Heimvolkshochschule (HVHS) Rastede. Unter Federführung des Niedersächsischen Sozialministeriums hat die HVHS zusammen mit den Niedersächsischen LandFrauenverbänden Hannover e.V. und Weser-Ems e.V. sowie der Landesvereinigung für Gesundheit das Konzept der Initiative entwickelt. Die auf drei Jahre angelegte Kampagne wird schrittweise auf ganz Niedersachsen ausgeweitet. Das Land Niedersachsen fördert die Veranstaltungen mit 90 000 Euro. Weitere 50 000 Euro kommen vom AOK-Landesverband Niedersachsen und der Landwirtschaftliche Krankenkasse Niedersachsen-Bremen. Beide Krankenkassen erstatten ihren Versicherten auch den Teilnahmebetrag.

Die von den Landfrauen organisierten Veranstaltungen sind für alle Frauen offen. Teilnehmerinnen erhalten unter fachkundiger Anleitung die Chance, die eigene gesundheitliche Situation zu reflektieren, die Auslöser für Dauerstress zu erkennen und Ideen für Veränderungen zu entwickeln. (ms.niedersachsen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>