«

»

Mexikanischer Gouverneur zu Besuch in Deutschland

Der Gouverneur Rafael Moreno Valle (Foto) des mexikanischen Bundesstaates Puebla war am Montag abend zu Besuch in der Mexikanischen Botschaft in Berlin. Nach einer Pressekonferenz eröffnete er in der gut besuchten Botschaft eine Ausstellung, die Kunstwerke aus seinem Bundesstaat zeigt.

Zuvor hatte Valle in Wolfsburg das Volkswagen-Werk besichtigt. Dieser Besuch lag ihm –wie er selbst erläuterte- sehr am Herzen, da VW in Puebla ebenfalls ein Werk betreibt und dort einen großen Arbeitgeber darstellt. „Es ist wichtig, dass wir den Kontakt zu Investoren pflegen, damit diese weiterhin in unser Land investieren und Arbeitsplätze schaffen“ fügte der Gouverneur hinzu. Ihm sei bewusst, dass VW ihr Werk auch an einen anderen Ort verlagern könne und wolle daher dafür sorgen, dass Puebla weiterhin ein attraktiver Produktionsort bleibt: „Wir haben daher 30 Millionen Pesos in die technologische Forschung unseres Werks investiert“.

Damit es weitere Investoren nach Puebla zieht, sei es für Valle höchte Priorität für Sicherheit zu sorgen. In diesem Bereich würden viele Gelder gesteckt werden, unter anderem in die erste „National police academy“ Mexikos, die mit Fonds der US-Regierung unterstützt werde.

Valle schätzt Deutschland, da es ein Land sei, das Kultur schätzt und zudem im Bereich Bildung und Technologie vorbildlich sei. Am Mittwoch trifft der Gouverneur den deutschen Außenminister Guido Westerwelle.


Text: Marlene Kunst

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>