«

»

Hundt: Fachkräftemangel und Schuldenkrise brauchen Lösungen

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt (Foto): Lage am Arbeitsmarkt weiter positiv, aber Fachkräftemangel und Schuldenkrise brauchen Lösungen. Zu den veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:

Der erneute deutliche Rückgang der Arbeitslosenzahl zeigt, dass sich der deutsche Arbeitsmarkt weiter positiv entwickelt. Auch in den kommenden Monaten werden wir unterhalb der Drei-Millionen-Marke bleiben.

Der zunehmende Fachkräftemangel erhält jetzt verstärkt Bedeutung. Es braucht eine Doppelstrategie, um den Fachkräftebedarf von morgen zu sichern: Wir müssen das heimische Potenzial besser ausschöpfen und gleichzeitig die gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften erleichtern.

Eine weiterhin positive Entwicklung des Arbeitsmarkts wird es nur geben, wenn die Politik die europäische Schuldenkrise meistern kann. Um verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen, müssen die Staatshaushalte in ganz Europa entschlossen konsolidiert und eine neue Stabilitätskultur etabliert werden.

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>