«

»

Was tun wenn das Geld nicht reicht?

Team von smart Mikrokredit Team: Suat Aydin (links), Eicke Winckler (rechts), Viola Dielhenn (mitte)

Viele Existenzgründer und Unternehmer stehen vor einem Problem, wenn sie versuchen sich selbstständig zu machen: Erfüllt von Ideen, Enthusiasmus und Tatendrang werden sie von ihrem mangelnden Startkapital gebremst. Yilmaz Nachowhatte große Pläne und gute Ideen. Er kam vor nicht sehr langer Zeit nach Deutschland und wollte sich nicht nur als Arbeitloser vom Jobcenter vermitteln lassen, sondern sich mit seiner Geschäftsidee selbstständig machen. Seine Freunde und Bekannten, denen er davon erzählt hatte, fanden sein Vorhaben gut und machten ihm Mut. Vor der deutschen Bürokratie hatte er großen Respekt. Viele der Anforderungen waren ihm fremd, er verstand sie nicht und er wusste nicht, wie er sie erfüllen konnte. Sein Geld reichte nicht für die Umsetzung seiner Pläne, seine Familie und Freunde konnten die zusätzlichen finanziellen Mittel auch nicht beschaffen.

Ein Bekannter empfahl ihm einen qualifizierten Unternehmensberater, der mit ihm das Konzept durchsprach, eine Finanzplanung erstellte und die notwendige Darlehenssumme berechnete. Letztlich waren es nur ca. 8.000€, die er von einer Bank brauchte. Die Banken stellten Anforderungen, die er einerseits nicht verstand und andererseits nicht erfüllen konnte. Für die Hausbank war das Vorhaben nicht attraktiv genug; auch bei der IBB, der Förderbank des Landes Berlins, hatte er keinen Erfolg, er erfüllte nicht die gewünschten Ratingkriterien, seine Schufa war nicht gut genug und er konnte auf dem Papier die gewünschte Qualifikation nicht nachweisen. Das Jobcenter wollte nur im begrenzten Umfange behilflich sein, was jedoch für den erfolgreichen Start nicht reichte.

Zufällig erfuhr er von den Mikrokrediten, die seit Kurzem von verschiedenen Mikrofinanzinstituten in Berlin und ganz Deutschland angeboten werden. Die Mitarbeiter des Mikrofinanzinstituts waren von seiner Idee, seinem Engagement und seiner Qualifikation überzeugt und gewährten ihm den gewünschten Kredit. Sie sorgten dafür, dass er während der gesamten Kreditlaufzeit bei der Umsetzung seines Konzeptes in qualifizierter Weise betreut wird. Inzwischen läuft sein Geschäft und er möchte weitere Geschäfte mit Partnern eröffnen. Auch hier steht ihm das Mikrofinanzinstitut zur Seite.

Dies ist natürlich nur ein hypothetischer Fall. Dennoch ereignen sich zahlreiche Fälle so ähnlich.

Was sind nun diese Mikrofinanzinstitute, die ihm geholfen haben, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten? Mikrokredite gibt es eigentlich schon seit langer Zeit. Bekanntheit haben sie durch den Nobelpreispreisträger Muhammad Yunus, der die Idee als erster erfolgreich in Bangladesh umsetzte. Nun wird dieses erfolgreiche Prinzip auch in Europa umgesetzt. Allein in Deutschland rechnet man ca. 4,5 Mio. kleinste Unternehmen, Selbstständige, Freiberufler und Existenzgründer zu der Gruppe, die von den Banken nicht im ausreichenden Umfange mit Kapital versorgt werden. Besonders schwer haben es dabei Personen mit Migrationshintergrund.

Nach einem mehrjährigen Modellversuch hat die Bundesregierung im Jahr 2010 mit Hilfe von EU-Mitteln den sogenannten Mikrokreditfonds Deutschland aufgelegt, der die Finanzierungslücke im Mikro-Bereich decken soll und die Zielgruppe besser mit Krediten versorgen soll. Inzwischen gibt es 52 Mikrofinanzinstitute (6 davon in Berlin), die über die Kreditvergabe entscheiden. Jedes dieser Mikrofinanzinstitute hat eigene Wege entwickelt, um den Zielgruppen das benötigte Kapital zu beschaffen.

Mikrofinanzinstitute sind keine Banken und sind daher nicht an die strengen Regeln der Banken gebunden. Ihre Erfolgsquote kann sich jedoch sehen lassen. Die Kreditausfälle sind erheblich niedriger als bei den etablierten Banken. Von den Berliner Mikrofinanzinstituten wurden in diesem Jahr mehr Mikrokredite bis zu 10.000€ vergeben, als die staatliche IBB des Landes Berlins im letzten Jahr zugesagt hatte.

Da jedes der Mikrofinanzinstitute eigene Wege geht, ist es empfehlenswert, sich bei den unterschiedlichen Mikrofinanzinstituten zu erkundigen. Die Anschriften und Ansprechpartner hierfür erhält man über die Internetseite www.mikrofinanz.net.

Die „smart Mikrokredit GmbH“ gehört zu den erfolgreichen Mikrofinanzinstituten in Berlin. Sie ist zwar erst seit Anfang dieses Jahres aktiv, hat aber schon über 100 Kredite mit einem Kreditvolumen von ca. 700.000€ vergeben. Hierdurch sind mehrere hundert Arbeitsplätze neu geschaffen bzw. gesichert worden. Etwa 78% der Mikrokredite ging an Personen mit Migrationshintergrund. Im nächsten Jahr soll sich die Zahl der Mikrokredite verdreifachen.

Was ist das Besondere an dem Konzept von der smart Mikrokredit GmbH?

„Wir haften als Gesellschaft für jeden Einzelkredit zu 100% persönlich. Daher legen wir besonderen Wert auf die Unternehmerpersönlichkeit und weniger auf das offizielle Rating und die vorgelegten Unterlagen, das die Grundlage der Kreditvergabe bei den Banken ist. Daneben ist es uns besonders wichtig, das der Kreditnehmer während der Aufbauzeit qualitativ unterstützt wird“ sagt Dipl.-Kaufmann Suat Aydin, der Geschäftsführer von smart Mikrokredit. „Als Unternehmensberater mit einer Erfahrung von mehr als 30 Jahren kann man sehr schnell erkennen, wo der Schwachpunkt ist, den man beseitigen muss, damit das Vorhaben erfolgreich wird“ ergänzt sein Partner, Rechtsanwalt Eike Winckler. „Wir leben von dem Erfolg der Kunden, erfolgreiche Kunden zahlen ihren Kredit gerne und problemlos zurück.“

smart Mikrokredit arbeitet zur Sicherstellung der fachlichen Unterstützung der Unternehmer vor und während der Kreditlaufzeit mit einem Netzwerk von Unternehmensberatern, Steuerberatern und anderen qualifizierten Multiplikatoren, die den Unternehmern jederzeit als erster Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Zurzeit wird zudem an einem Konzept für ein Frühwarnsystem gearbeitet, mit dem es möglich ist, Anzeichen für mögliche Schwierigkeiten frühzeitig zu erkennen und den Kunden zu helfen bevor Krisen entstehen.

Suat Aydin: Geschäftsführer der smart Mikrokredit GmbH

Die Eckdaten für die Mikrokredite sind bei smart Mikrokredite dieselben wie bei allen Mikrofinanzinstituten: der Erstkredit kann zwischen 1.000€ und 10.000€ betragen. Es können jederzeit Folgekredite vergeben werden, durch die das Kreditsaldo im Zweitkredit auf bis zu 15.000€ und danach auf bis zu 20.000€ aufgestockt werden kann. Voraussetzung ist, dass die Raten und sonstigen Pflichten ohne Beanstandung erfüllt wurden.

Diese Chance hatten viele Existenzgründer früher nicht, ob Einheimische oder Einwanderer, sie scheiterten an mangelnder Liquidität – und nicht etwa an fehlender Rentabilität und die Ideen und Innovationen verschwanden. Das soll ein Ende haben!

Weitere Informationen zu smart Mikrokredit erhält man über die Internetseite www.smart-mikrokredit.de.

 

 

 

Text: Dario Mohtachem

1 Kommentar

  1. Giovanni Barrios

    Sehr geehrte Damen und Herren bin auf der suche nach eine Niederlassung in München von mikrokredite und wie ich diese Dienstleistung anbieten kann als mitarbeiter bin Betriebswirt mit Schwerpunkt Finanzen und war als Finanzmanager bei der Postabank Tätig würde mich freuen wenn Sie mir helfen Konnten mit der direkte Ansprechpartner Mit freundlichen Grußen Giovanni Barrios tel 0176 256 979 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>