«

»

Irland: Krise überwunden?

Der irische Finanzminister Michael Noonan lud am 18.01.2012 zu einem Vortrag in das Haus der Commerzbank ein und diskutierte wie die grüne Insel mit der Finanzkrise umgeht. Doch was ist bisher wirklich unternommen worden?

Irland zählt zu den Krisenstaaten in der Europäischen Union und schockte neben den bekannten Staaten ebenfalls mit einer massiven Verschuldung des Staatshaushaltes.  Finanzminister Michael Noonan räumte bei seinem Vortrag in Berlin grobe Fehler vor allem im Bankwesen ein und betonte, dass bereits ein neuer Kreis aufgebaut wurde, um künftige Rückschläge zu vermeiden. Insgesamt gab sich der Politiker, der seit den 80er Jahren regelmäßig verschiedene Ministerämter bekleidet, jedoch überaus positiv und gelassen. Ein Grund für seine Stimmung war sicherlich auch die Tatsache, dass sich Irland neben Deutschland unter den sechs europäischen Ländern befand, die nicht im letzten Rating herabgestuft worden sind.

Doch der neuen irischen Regierung unter Ministerpräsident Enda Kenny stehen noch schwierige Zeiten bevor: Noonan verkündete das ehrgeizige Ziel die Staatsverschuldung bis 2015 unter 3% zu senken. Die Wirtschaft Irlands ist besonders exportlastig und insbesondere auf gute Wirtschaftsbeziehungen mit den USA, Großbritannien und den Ländern der EU angewiesen. Aus diesem Grund betonte der Minister die Loyalität Irlands gegenüber der EU und meinte Irland sei nicht wie seine „Angelsächsischen Nachbarn“. Zynismus und Euro-Skepsis würden niemandem helfen. Unterdessen sind bereits viele Gegenmaßnahmen getroffen worden, um die Krise im Land zu bewältigen. Die Banken wurden gestärkt und viele Wirtschaftssektoren, wie die Nahrungsmittelindustrie und die Tourismusbranche, haben wieder neue Impulse erhalten. Der Politiker rechnet dieses Jahr noch mit einem deutlichen Wirtschaftswachstum. Es bleibt zu hoffen, dass die neue Regierung die alten Probleme auch langfristig in den Griff bekommt.

 

Text: Katharina Horn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>