«

»

Das iranische Neujahr

Traditionelles Haft Sin im Iran

Wie jedes Jahr feiern Millionen Menschen aus dem iranischen Kulturkreis das sogenannte „Nouruz-Fest“ – pünktlich zum Frühlingsanfang am 20. oder 21. März jeden Jahres. Mit diesem Tag beginnt im Iran das neue Jahr.Zum iranischen Kulturkreis gehören Perser, Afghanen, Kurden, Azeris, Turkmenen, Tadschiken, Usbeken und weitere zentralasiatische Volksgruppen. Der Tag symbolisiert den Jahreswechsel nach dem Sonnenkalender und fällt mit dem Frühlingsbeginn am 20. oder 21. März zusammen. Das Wort „Nouruz“ entstammt der persischen Sprache und bedeutet so viel „Neuer Tag“.  Auch die UNESCO hat 2010 diesen Tag als Erbe der Menschheit anerkannt.

Auch dieses Jahr kommen die Familien wieder zusammen und feiern gemeinsam das neue Jahr. Viele junge Menschen finden sich auf unzähligen persischen Partys in deutschen Großstädten zusammen und begrüßen tanzend den Frühling. In Berlin findet diese Woche ein Nowruz-Festival statt.

Wie feiert man richtig?

Wichtigster Bestandteil des Neujahrsfestes ist die Zubereitung der „Haft Sin“ – übersetzt „Sieben S“, deren Bestandteile unbedingt mit den Anfangsbuchstaben des persischen „S“ beginnen müssen. Diese sind: Sekke – Münzen, Sib – Apfel, Somach – ein persisches Gewürz, Sombol – Hyazinthen, Sir – Knoblauch, Sabsi – wörtlich „Grünzeug“, meistens Kresse, Serke – Essig und das aus sieben Früchten bestehende Neujahrsgetränk „Haft Mewa“. Diese sieben Speisen, die die sieben Tugenden des Zoroastrismus symbolisieren, werden zusammen mit Samanak (Keimlinge aus sieben Getreidesorten), einem Spiegel, einer Kerze und einem heiligen Buch – dem Koran bei Muslimen, der Bibel bei Christen, der Avesta oder einem Bild Zarathustras bei Zoroastriern – auf einem Tisch gedeckt.

Entsprungen ist das Nouruzfest einer bäuerlichen Kultur, für die der Frühling eine besondere wirtschaftliche Bedeutung besitzt.

Also dann: Sale noe mobarak, ein frohes neues Jahr!

 

Text: Dario Mohtachem.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>