«

»

Grüntee ist nicht gleich Grüntee

Der Inhaber, Hidetoshi Toya (links im Bild), kommt natürlich aus Japan. Er spricht wenig deutsch, aber das ist auch gar nicht nötig, wenn man seine „Grüntee-Köstlichkeiten“ genießt. Nach japanischer Mentalität wird man vom freundlichen Personal begrüßt. Bei „Green Tea Café Mamecha“ bekommt der Gast alles, was sich aus Grüntee so zaubern lässt.Zum Beispiel: Grüntee Latte, Grüntee-Tiramisu oder Grüntee-Cheesecake. Toyas Green Tea Café ist eine kleine japanische Oase rund um den Hackeschen Markt, im Berliner Szenebezirk Mitte. In der Mulackstraße, einer Seitenstraße der Alten Schönhauser Straße, findet der Grüntee-Liebhaber alles, was sein Herz begehrt.

Grüntee ist nicht gleich Grüntee. Für die Zubereitung eines guten japanischen Tees (Sencha) braucht man klares, geeignetes Wasser, geeignete Kannen, Tassen und gute Teeblätter. Damit er seinen typischen Geschmack entfalten kann, ist es wichtig, dass man das heiße Wasser zunächst abkühlen lässt. Man gießt hierfür das kochende Wasser in die leere Teekanne. Abgekühlt auf 80 bis 90 Grad Celsius ist die richtige Temperatur für die Zubereitung eines perfekten grünen Tees erreicht.

Es ist in Japan eine Frage der Tradition  Grüntee zu trinken. Nicht ohne Grund leben die meisten 100jährigen im Land des Lächelns und der aufgehenden Sonne. Das hat auch mit der Ernährung zu tun: Im Grüntee befindet sich der natürliche Stoff Catechin. Japanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Catechine beim Abbau von Körperfett helfen und das Risiko senken, an Herz-Kreislauf-Beschwerden oder an Krebs zu erkranken. Kurzum: Grüntee hat eine heilende Wirkung.
Wer Köstlichkeiten und landestypische Gerichte in der Kombination mit Grüntee aus Japan mag, sollte unbedingt bei Toyas Green Tea Café Mamecha vorbei schauen.

 

Text: Joel Cruz.

1 Kommentar

  1. Max

    Das sieht sehr gut aus. Vor allem auch die Essensfotos auf ihrem Blog http://green-tea-cafe-mamecha.blogspot.com/…

    Muss das mal in meine Liste der zu besuchenden Orte aufnehmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>