«

»

Salam Alaikum, shalom alechem, Ni Hao Mr. Gauck!

Kommentar: Salam Alaikum, shalom alechem, Ni Hao oder einfach Hallo, Herr Bundespräsident Joachim Gauck! Wir, das sind die rund 16 Millionen Deutschen mit Migrationshintergrund, gratulieren Ihnen, dem neuen Bundespräsidenten, zu Ihrem Amtsantritt.Zur Position seines Vorgängers, wonach der Islam zu Deutschland gehöre, sagte Gauck in der ARD: „Ich werde nicht Christian Wulffs Worte benutzen – aber gehen Sie davon aus, dass mir die Tendenz am Herzen liegt.“ Was Gauck damit meint, bleibt abzuwarten.

Nun hat Deutschland mit Joachim Gauck einen neuen Bundespräsidenten. Ein Bundespräsident mit vielen Erwartungen und Überraschungen. Mit Spannung wird seine Rede am kommenden Freitag im Deutschen Bundestag erwartet. Insbesondere die zahlreichen Migranten-Communities werden Gauck genauer zuhören. Viele Migranten wissen noch nicht so recht, was sie über den evangelischen Pfarrer aus dem Norden denken sollen. Seine Äußerungen zu Thilo Sarrazins Thesen hängen dem neuen Bundespräsidenten in den Migranten-Communities immer noch nach.

Mr. Präsident, wir sind gespannt auf Ihre Worte und noch viel mehr auf Ihre Taten. Wir hoffen, dass Sie ein Bundespräsident für alle Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund sein werden. Eins steht jetzt schon fest: Die Türen der zahlreichen Migranten-Verbände und -Vereine stehen Ihnen offen! Wir wünschen Ihnen einen guten Start, viel Erfolg und Mut für unser Land, für Deutschland, in dem viele Einwanderer eine neue Heimat gefunden haben.

Kommentar von Joel Cruz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>