«

»

Fachkonferenzen in Berlin und München: Ausländische Fachkräfte gewinnen und binden

Zu den Themen „Migration, Integration und Diversity: Ausländische Fachkräfte gewinnen und binden“, finden am 29. Juni 2012 in München und am 12. Oktober 2012 in Berlin Fachkonferenzen statt. Gesellschaftliche Aufgabe und unternehmerischer Nutzen zugleich: Der demografische Wandel und der damit verbundene Fachkräftemangel macht die Aktivierung und Einbindung bisher vernachlässigter Potenziale erforderlich. Neben Frauenförderung und altersgemischten Teams steht zunehmend die Integration von Mitarbeitern/-innen mit Migrationshintergrund im Fokus der Personalarbeit.

Dabei richtet sich der Blick der Recruiter auf ausländische Talente an deutschen Unis, gut ausgebildete Fachkräfte mit ausländischen Wurzeln und auf Spezialisten aus anderen Ländern. Auch der öffentliche Dienst setzt nun – unterstrichen durch den „Nationalen Aktionsplan Integration“ – verstärkt auf eine interkulturelle Öffnung.

Das Praxisforum „Talent & Vielfalt 2012“ beschäftigt sich in diesem Jahr mit „Migration – Integration – Diversity: Ausländische Fachkräfte gewinnen und binden“. Und findet gleich zwei Mal statt – am 29. Juni in München bei Ernst & Young, am 12. Oktober in Berlin als Gast der Deutschen Bank in der Repräsentanz Unter den Linden.

Die Referenten/-innen der „Talent & Vielfalt 2012“ berichten, wie ihr Unternehmen oder ihre Organisation es schafft, die (ökonomischen) Chancen von Diversity zu ergreifen und die gängigen Vorurteile, bürokratischen Hürden, Sprachbarrieren, eingefahrenen Unternehmenskulturen oder unattraktiven Rahmenbedingungen zu beseitigen.

Ana-Cristina Grohnert von Ernst & Young etwa spricht über den Erfolgsfaktor Vielfalt, Nuran Sonay von Chubb Insurance über Role Models und Stephan Westermaier vom Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München über die kulturelle Öffnung in der Verwaltung. Außerdem gibt es Round Tables u.a. zu Vielfalt und Innovation, unsichtbaren Barrieren sowie zu Konfliktprävention und die Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen.

Zielgruppe dieses Praxisforums sind Entscheider und Personalverantwortliche,  Vertreterinnen und ausdrücklich auch Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung,  aus den Bereichen Human Resources, Talent Management, Diversity Management, Personalrekrutierung und Personalmarketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>