«

»

Die Deutsche Nationalhymne

Eckball beim Qualifikationsspiel zur EM 2012 zwischen Deutschland und Österreich in Gelsenkirchen am 2. September 2011, © Sportwetten-Welt.com

Seit gut einer Woche hat die Europameisterschaft 2012 angefangen: Fast ganz Deutschland begeistert sich wieder für Fußball. Die Restaurants, Bars und öffentlichen Plätze sind bereits Stunden vor Anpfiff bis auf den letzten Platz besetzt und insbesondere bei den Spielen der deutschen Nationalelf wirken die Straßen, wie zu Weihnachten, fast schon menschenleer. Mal ein Spiel zu verpassen, ist nicht weiter schlimm. Nicht jeder ist passionierter Fußball-Fan. Aber die Nationalhymne des Landes nicht zu kennen, in dem man lebt, wäre etwas peinlich.

 

 

 

Aus diesem Grund haben wir heute den Text der Deutschen Nationalhymne hier noch einmal für unsere Leser bereitgestellt:

Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben,
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand:
Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland!

Wie wir bereits letzte Woche berichtet hatten, gibt es für jede beim Turnier vertretene Nationalmannschaft eine mehr oder minder große Migrantengruppe in der Bundesrepublik. Jedem bleibt selbst überlassen, welche Mannschaft er mit Leib und Seele unterstützt. Begeisterung für Fußball ist da, doch die Herzen sind geteilt, wie unser Kolumnist Marcello Buzzanca in seinem Beitrag kommentierte.

 

Text: Dario Mohtachem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>