«

»

Gülşen Sarιergin und Brita Marx zeigen, worauf es ankommt

Die Unternehmerinnen Gülşen Sarιergin (Fot0), Geschäftsführerin von NordseePflege und Brita Marx, Inhaberin von Brita Marx GmbH, sind heute fest am Markt etabliert. Als Repräsentantinnen der 28. Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) erzählen sie ihre Gründungsgeschichten: Buchstäblich aus dem Nichts baute Gülşen Sarιergin einen großen Pflegedienstleister in Norddeutschland auf. Brita Marx leistete kurz nach der Wende mit einem der ersten Entsorgungsfachbetriebe in Brandenburg Pionierarbeit.

Berlin/Potsdam, 12.09.2012. “Jeder große Erfolg beginnt mit einer kleinen Idee“, so lautet das Motto von Gülşen Sarιergin, Gründerin des Unternehmens NordseePflege. Sie hat es selbst bewiesen: Im Alter von 23 Jahren nahm die examinierte Krankenschwester einen Kredit in Höhe von 4,8 Millionen Euro auf und gründete ein Pflegeunternehmen, das Seniorenbetreuung aus einer Hand bietet: Ambulante Pflege, Betreutes Wohnen, Mobile Küche, Tagespflege, Hausnotruf und persönliche Assistenz gehören zum Portfolio der NordseePflege, die täglich 380 Kunden versorgt. Heute hat das Unternehmen in Cuxhaven und Bremerhaven über 144 Mitarbeiter.

Sie brauchte die Banken nicht

Mut, Hartnäckigkeit, die Kraft der Überzeugung und ein unbändiger Antrieb haben Gülşen Sarιergin über die Hürden der Anfangszeit hinweggeholfen: „Ich bin nicht jemand, der sagt: `Es geht nicht´. Ich frage mich immer: `Wie geht es?´“ Nach zahlreichen Absagen von Banken hat sie ihr Projekt ohne Bankzusage vermarktet und in zwei Monaten 42 Mietverträge für ihr Betreutes Wohnen zu Stande gebracht. Schließlich war auch die Bank von ihrem Konzept des Helfens „Mit Herz und Hand“ überzeugt und sie bekam den benötigten Kredit.

Arbeit die Spaß macht

„Ich schaue sehr gerne zurück, aber noch lieber nach vorn“, sagt Gülşen Sarιergin. Weiterhin nachhaltig gesund zu wachsen und dabei die eigenen Wertvorstellungen, den menschlichen Umgang miteinander, im Fokus zu behalten, das hat sich die Unternehmerin für die nächsten Jahre vorgenommen. Der soziale Aspekt gilt dabei nicht nur ihren Kundinnen und Kunden. Chefin Gülşen Sarιergin hat den Anspruch, dass sich alle, die an dem Unternehmen beteiligt sind, wohlfühlen: „Arbeiten darf Spaß machen! Diese Sichtweise ist ein absoluter Reichtum für uns.“

Echter Unternehmergeist

Eine echte Pionierin des Aufbau Ost ist die deGUT-Repräsentantin Brita Marx: Als Gründerin der Luckenwalder Abbruch- und Recycling-Firma Brita Marx GmbH betrat sie direkt nach der Wende Neuland. Nachdem ihr in Süddeutschland auf einem Bauhof arbeitender Lebensgefährte von Containern berichtet hatte, die auf Baustellen abgeladen und mit Schutt befüllt wurden, dachte sie sich: Warum sollte das nicht auch hier in Brandenburg funktionieren? „So etwas gab es 1990 bei uns noch nicht, damals wurde noch alles mit Pferdefuhrwerken und Traktoren abtransportiert“. Die studierte Betriebswirtin schrieb ein Konzept, nahm einen Kredit auf, kaufte einen LKW und zehn Container – und der erste Containerdienst in Luckenwalde war geboren. Mittlerweile arbeiten 20 Mitarbeiter in der Firma, darunter vier Auszubildende.

Die als „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2009“ ausgezeichnete Inhaberin führt zwei weitere Firmen. Die BBV GmbH, die mit einer eigenen Kiesgrube Boden, Bauschutt, Grünabfälle und naturbelassenes Holz annimmt, und „Brita Marx Historie“, wo historische und gebrauchte Baustoffe weiterverwertet werden. Für die Gründerin ist nicht zuletzt der ökologische Ansatz sinnstiftend: „Ressourcenschonung ist ein ganz, ganz wichtiges Thema für uns, und wir versuchen natürlich, so viel wie möglich in den Kreislauf zurückzugeben.“

Ein Tipp für alle Selbstständigen!

Um die historischen und gebrauchten Bauteile, Möbel und Antiquitäten von Brita Marx Historie will sich die Unternehmerin in Zukunft noch stärker kümmern. Das kann sie, weil sie schon jetzt dafür sorgt, dass auch ihr Kerngeschäft erfolgreich weitergeführt wird: Ihre Tochter wird den Containerdienst übernehmen. Ob Existenzgründer oder Unternehmensnachfolger, Brita Marx rät allen, die sich selbständig machen, eine so simple wie bewährte Formel nicht zu vergessen: „In guten Zeiten Geld für schlechte zurücklegen.“ Dass sie damit gut gefahren ist, zeigt die 22jährige Firmengeschichte der Brita Marx GmbH.

Die Unternehmerinnen treffen?

Brita Marx und Gülşen Sariergin sind wie die weiteren deGUT-Repräsentanten Christian Wegner (Momox GmbH), Adrian Thoma (sellaround.net), Oliver Beste (FoundersLink GmbH) und Dieter Burmester (Burmester Audiosysteme GmbH) am 26. und 27.Oktober 2012 live auf der deGUT zu sehen. Hier geben sie einen Einblick in ihr erfolgreiches Unternehmen, stehen für Fragen zur Verfügung und geben persönliche Tipps.

 

Über die deGUT:
Die 28. deGUT findet am 26. und 27.10.2012 im Hangar 2 des Flughafen Tempelhof in Berlin statt. Mit über 6.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (2011), rund 120 erwarteten Ausstellern aus ganz Deutschland und einem umfangreichen, kostenlosen Seminar- und Workshopprogramm ist die deGUT eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Existenzgründung und Unternehmertum. Experten und Berater von Banken, Wirtschaftsverbänden, Kammern und anderen Institutionen sowie erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer informieren über alle relevanten Inhalte bei einem geplanten oder kürzlich erfolgten Start in die Selbstständigkeit. Aber auch Gründer, die sich bereits etabliert haben, erfahren auf der deGUT viel Wissenswertes zu Themen wie Marketing, Vertrieb, Recht oder Personal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>