«

»

Dr. Martin Lindner: Wowereit muss für Sicherheit sorgen oder abtreten!

Der Landesvorsitzende der Berliner FDP, Dr. Martin Lindner (Foto), fordert Klaus Wowereit zum Handeln auf und endlich für mehr Sicherheit in Berlin zu sorgen oder abzutreten. Am vergangenen Sonntag wurde ein junger Deutscher vietnamesischer Herkunft am Alexanderplatz in Berlin brutal zusammengeschlagen. Der Mann ist am Montagnachmittag verstorben. Von den Tätern fehlt jede Spur. Laut Zeugenaussagen sollen die Täter türkisch-arabischer Herkunft sein. Nun ermittelt die Berliner Polizei nicht mehr wegen versuchten Totschlags, sondern wegen Mordes.

„Die Berliner FDP verurteilt diese unmenschliche Gewalttat zu tiefst!“, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Landesvorsitzender der Liberalen aber auch als Familienvater zeigt sich Martin Lindner von dieser Mordtat empört und spricht der Familie des Opfers sein Mitgefühl und Beileid aus.

Lindner sagt: „Die Täter müssen von der Polizei unverzüglich ermittelt und mit aller Härte des Rechtsstaates verurteilt werden. Egal welcher Herkunft oder Religionszugehörigkeit – Gewalt an einen anderen Menschen hat in unserer offenen Gesellschaft nichts zu suchen. Die bedenkliche Entwicklung rechtsfreier Räume in Berlin – auch und vor allem bei Teilen von Zuwanderer Gemeinden – dürfen wir nicht zulassen!“, so der Vize-Fraktionsvorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion.

Lindner sagt weiter: „Wowereit muss endlich handeln oder seinen Amt abgeben! Erst brennende Autos, jetzt kommen die Gewaltexzesse in Berlin hinzu – das sind die Ergebnisse von Wowereits Politik! Die Hauptstadt hat ernsthafte Probleme. Eine in Brennpunkten oftmals gescheiterte Integrationspolitik, fahrlässige Toleranz gerade gegenüber Jugendkriminalität, schlecht ausgestattete Schulen, mangelnde Polizeipräsenz an vielen gefährlichen Orten und viel zu hohe Arbeitslosigkeit trotz Wirtschaftsaufschwungs sind ursächlich. Der abgetakelte Party-Bürgermeister wirkt müde und überfordert. Berlin braucht eine neue Politik und einen neuen Bürgermeister!“, so der FDP-Landesvorsitzende, Martin Lindner.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>