«

»

Interkulturelle Elternmoderatoren zur Berufsorientierung

HANNOVER. Die niedersächsische Sozial- und Familienministerin, Aygül Özkan (CDU), fördert die Schulung von Eltern mit Migrationshintergrund zu Elternmoderatorinnen bzw. Elternmoderatoren. Das Projekt, das vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) an den drei Standorten Hannover, Braunschweig und Cloppenburg durchgeführt wird, befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, anderen Eltern mit Migrationshintergrund auf so genannten Elterntreffs das deutsche Schulsystem oder mögliche Ausbildungswege für ihre Kinder zu erklären.

„Informierte Eltern können ihre Kinder besser fördern“, sagte Niedersachsens Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan bei ihrem Besuch des ersten Schulungstages in Hannover. Eltern mit Migrationshintergrund spielen in der Schul- und Berufsorientierung ihrer Kinder eine Schlüsselrolle. Allerdings seien ihnen das Schulsystem und vor allem die vielfältigen Ausbildungsstrukturen in Deutschland oft fremd. Ihnen falle es daher meist schwerer als anderen Eltern, sich im Schulsystem zurecht zu finden oder ihren Kindern bei der Berufswahl behilflich zu sein, so die Ministerin.

Die späteren Elterntreffs werden bewusst niedrigschwellig organisiert. „Die Eltern sind offener für Informationen, wenn diese von Eltern kommen, die ebenfalls eine Zuwanderungsgeschichte haben“, betonte Ministerin Özkan. Das Projekt kommt gut an: Die Schulung in Braunschweig ist mit 20 Teilnehmenden ausgebucht, für Hannover gibt es 19 Anmeldungen, in Cloppenburg sind es 15. Die Landesregierung fördert das Projekt mit insgesamt rund 283.000 Euro.

Die Schulung umfasst acht Module: 1) Eltern am Übergang Schule-Beruf, 2) Unsere Kinder und ihre Sprache(n), 3) Schule in Niedersachsen verstehen, 4) Berufswege – Die Ausbildung im Betrieb, 5) Berufswege – Studieren in Deutschland, 6) Wie leite und organisiere ich einen Elterntreff, 7) Meine Rolle als Moderatorin oder Moderator, 8) Mein Wohnort und ich – Netzwerkarbeit. Die Schulungen und Materialien sind für die Teilnehmenden kostenlos. Alle Inhalte des Schulungshandbuchs liegen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch und Arabisch vor. Die Elternmoderatorinnen und Elternmoderatoren werden ein Jahr lang eng vom BNW begleitet und bei der Durchführung der Elterntreffs unterstützt. Pro Treff erhalten sie eine Aufwandsentschädigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>