«

»

Vielfalt in den Medien

Für mehr Pluralität in den Medien! Das haben sich Gründer von Vielfaltfinder auf die Agenda gesetzt. In der deutschen Medien- und Konferenzlandschaft kommen Multiplikatoren mit Migrationshintergrund weiterhin nicht oft genug zu Wort. Meist werden sie als Betroffene beschrieben, oftmals ohne Gelegenheit sich selbst zu äußern. Lediglich werden Deutsche anderer Herkunft zu den Themen Integration und Zuwanderung als Interviewpartner befragt oder als Experten eingeladen. Als Fachleute auf allen anderen Themengebieten sind Experten mit Migrationshintergrund in den Medien nur selten sichtbar, obwohl viele Deutsche mit Migrationsgeschichte einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft in unterschiedlichen Ämtern und Tätigkeiten leisten.

Werden Menschen mit Migrationsgeschichte jedoch öfter in den Medien oder auf Konferenzen als Experten zu ihren Wissensgebieten wie Medizin, Psychologie, Wirtschaft, Bildung o.ä. befragt und gezeigt, wird sich stereotypes Denken in der Mehrheitsgesellschaft allmählich verringern.

Der Vielfaltfinder als Recherche-Tool für Journalisten und Veranstalter trägt dazu bei, dass Menschen mit Migrationsgeschichte nicht vorwiegend im Kontext der Integration oder als Problemgruppe in den Medien vorkommen, sondern vielmehr als Fachleute mit Expertise wahrgenommen werden. Mit Hilfe des Vielfaltfinders wird der Weg zu einer realen und „neuen Normalität“ bereitet. Das sich wandelnde Gesicht Deutschlands mitsamt seiner Pluralität kommt in der Öffentlichkeit und insbesondere in den Medien automatisch stärker zum Ausdruck; es wird in den Köpfen der Menschen und somit in unserer Gesellschaft verankert.

Auf der Suche nach Interviewpartnern, Protagonisten und Referenten greifen Journalisten und Konferenzveranstalter meist auf Standarddatenbanken sowie eigene redaktionelle Netzwerke mit Kontaktdaten zu. Experten  mit Migrationsgeschichte sind in diesen Datenbanken und Netzwerken weiterhin rar. Um mehr internationale Fachleute zu allen Wissensgebieten in den Medien und der Öffentlichkeit zu platzieren, wurde Vielfinder entwickelt.

Zielgruppen sind einerseits Fachleute mit Migrationsgeschichte aller Wissensgebiete mit Eignung für Auftritte in Medien und Öffentlichkeit. Nutzer der Datenbank sind Journalisten und Veranstalter, die beispielsweise auf der Suche nach Referenten, Interviewpartnern und Protagonisten sind. Initiatoren und Ersteller des Vielfaltfinders sind die Neuen deutschen Medienmacher e.V., die Initiative Deutsch Plus e.V. und das Forum der Brückenbauer haben das Projekt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>