«

»

Medienbericht: Nordkorea plant Öffnung für ausländische Investoren

Nordkorea

Militärfrauen in Nordkorea

DER TAGESSPIEGEL: Nordkorea will offenbar seine Wirtschaft für ausländische Investoren öffnen. Laut einem Zeitungsbericht gebe es einen „Masterplan“, der die Öffnung noch in diesem Jahr vorsieht. Doch es sollen nicht einfach irgendwelche Investoren ins Land kommen.

Das verarmte Nordkorea will seine Grenzen einem Zeitungsbericht zufolge für ausländische Investoren öffnen. Die Führung des kommunistischen Landes werde diesbezüglich derzeit von deutschen Juristen und Wirtschaftswissenschaftlern beraten, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Freitag vorab aus ihrer Samstagsausgabe. „Es gibt einen Masterplan“, zitierte die Zeitung einen in die Beratungen involvierten Wirtschaftsjuristen. Nordkorea wolle „die Öffnung noch in diesem Jahr“. >mehr auf Tagesspiegel Online

1 Kommentar

  1. Hirip Chin

    …vielleicht der erste Schritt in Richtung Wiedervereinigung, darin kann Deutschland auf jeden Fall nicht nur ein Vorbild sein, sondern auch weiterhelfen? Obwohl, gesellschaftlich und auch ökonomisch gesehen ist nach 22 Jahren der Wiedervereinigung Deutschland immer noch nicht vereint! Ost- und Westdeutsche begegnen sich immer noch mit vielen Vorurteilen – ein Vorbild ist das nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>