«

»

Deutschtürkischer Jetset-Sender startet mit Modelwettbewerb

Mustafa Atik Christina VolmariIm Frühsommer 2013 geht der kostenlose türkischsprachige Jetset-Sender VIP TV online. Derzeit tüftelt das Team um Produzent Mustafa Atik (l. Foto) und Model Christina Vomari (r. Foto) noch unter Hochdruck an der ersten großen Eigenproduktion: Dem Modelwettbewerb Young & Chic Models – der zugleich Ausdruck des neuen deutschtürkischen Selbstbewusstseins ist.

Oberhausen. „Diese ganze Integrationsdebatte der letzten Jahre hängt mir langsam echt zum Hals raus, da sie an einem großen Teil der türkischen Community vorbeigeht“, sagt Mustafa Atik, Geschäftsführer der Oberhausener VIP TV Entertainment GmbH. „Insbesondere die vielen erfolgreichen türkeistämmigen Unternehmer, Manager und Kulturschaffenden sind doch längst schon in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen“, so der 39-jährige Deutschtürke. Rund 80.000 türkische Selbstständige gibt es heute in Deutschland,  Tendenz steigend. Atik ist einer davon.

Seit 1981 lebt Atik mit seiner Familie in Deutschland. Nach seinem Studium der Anglistik und Romanistik hat sich der ehemalige Volontär der türkischen Tageszeitung Türkiye bis zum TV-Produzenten hochgearbeitet. Mit vorzeigbaren Zwischenstationen: So war der zweifache Vater auch Redakteur bei t-online und als Assistent der Geschäftsführung von TGRT EU am Aufbau des ersten deutschtürkischen Fernsehsenders beteiligt. Der neue Internetfernsehsender VIP TV ist sein bis dato ambitioniertestes Projekt und startet im Frühsommer 2013 – Zielgruppe sind türkische Cosmopolitans aus Deutschland und anderen Teilen Europas.

Lifestyle, Entertainment und Reisen

„Als Jetset-Sender legen wir unseren Fokus auf die Besserverdiener innerhalb der türkeistämmigen Gemeinschaft und werden ausschließlich über trendige Themen rund um Lifestyle, Entertainment und Reisen berichten“, umreißt Atik das kostenlose Programmangebot. Der Clou daran: VIP TV wird der erste deutschtürkische Internetfernsehsender dieser Art sein – und das könnte auch für Werbekunden interessant sein. Denn alleine in Deutschland wird die jährliche Kaufkraft der höchst fernsehaffinen Zielgruppe auf bis zu 20 Milliarden Euro geschätzt. Bislang haben jedoch nur wenige deutsche Unternehmen ihr Marketing genauer auf diese abgestimmt.

„Vor allem der ökonomisch gut abgesicherte Teil unserer Community stellt längst eigene Ansprüche und wird von rein deutschen TV-Angeboten bekanntermaßen nicht zufriedenstellend bedient. Diese Lücke schließen wir nun mit einem deutschtürkischen Qualitätsprogramm und schaffen so in Oberhausen mehr als ein Dutzend neue Arbeitsplätze“, ist der TV-Macher von seinem Konzept überzeugt. Die Wahl des Standorts ist dabei kein Zufall: Alleine im Medienland NRW leben rund 700.000 der 2,5 bis 3 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln.

Um das neue mediale Angebot „von Deutschtürken für Deutschtürken“ wirkungsvoll zu laun­chen, hat sich das Team von VIP TV etwas Besonderes einfallen lassen: Parallel zum Sendestart läuft die erste Staffel von Young & Chic Models mit Castings in drei deutschen Groß­städten an. An dem neuen Model Contest können türkeistämmige Frauen zwischen 18 und 24 Jahren teilnehmen – allerdings sollten diese nicht nur „modelmäßig“ aussehen, sondern auch über eine gehörige Portion Charme, Witz und Esprit verfügen. „Schließlich wollen wir keine anspruchslose Miss-Wahl veranstalten. Vielmehr bieten wir der Siegerin mit einem Modelvertrag in einer renommierten Agentur eine echte Karrierechance“, stellt Atik klar.

Model-WG mit Clash of Characters

Young & Chic Models - Mustafa Atik

Produzent Mustafa Atik

Interessentinnen können sich noch bis zum 31. März auf der Contest-Webseite bewerben, ab Mai strahlt VIP TV den mehrmonatigen Contest dann via Web aus. Zusätzlich wird ein türkischer TV-Partnersender regelmäßig über Young & Chic Models berichten und das große Finale im Herbst live übertragen. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant. So werden die Qualifikantinnen vor dem „Showdown der Schönheiten“ beispielsweise auch einen Monat lang von Model-Trainerin Christina Volmari gecoacht – und sich in einer Model-WG einen „Clash of Characters“ liefern. Für ausreichend Spannung dürfte also gesorgt sein.

„Mir ist völlig klar, dass Sender und Contest an deutschen Stammtischen kontrovers diskutiert werden könnten“, so Atik abschließend. „Aber das ist mir ziemlich egal, zumal man es manchen Leuten ohnehin nie recht machen kann. Für mich persönlich sind VIP TV und Young & Chic Models vor allem eins: Ausdruck eines neuen deutschtürkischen Selbstbewusstseins.“

Weitere Infos unter: www.youngandchic.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>