«

»

Weltweit größter tourismuspolitischer Gipfel setzt deutliche Wachstumsimpulse

ITB bei JT TouristikÜber 100 Tourismusminister und Staatssekretäre aus aller Welt – Mehr internationale Einkäufer und Geschäftsabschlüsse – 25 Prozent mehr Besucher bei ITB Berlin Kongress und der eTravel World.

Berlin, 10. März 2013 –  Mit Abstand war die ITB Berlin 2013 das weltweit größte Treffen internationaler Tourismuspolitiker und Wirtschaftsführer. Bundeskanzlerin Angela Merkel, der indonesische Staatspräsident Susilo Bambang Yudhoyono, Repräsentanten der Welttourismusorganisation (UNWTO), der Pacific Asia Travel Association (PATA) und des  World Travel & Tourism Council (WTTC) sowie über 100 Tourismusminister und Staatssekretäre kamen in Berlin zusammen, um die Rahmenbedingungen für das weitere Wachstum der Reiseindustrie zu gestalten.

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: „Die ITB Berlin hat erneut den Startschuss für die globale touristische Saison gegeben. Nirgendwo sonst auf der Welt treffen sich so viele Spitzenrepräsentanten des privaten und öffentlichen Sektors. Hier werden die Weichen für die Mobilität von über einer Milliarde Reisenden weltweit gestellt. Die wachsende Zahl der internationalen Einkäufer belegt, dass die ITB Berlin weiterhin der wichtigste Marktplatz für die globale Reiseindustrie ist.“

Vom 6. bis 10. März 2013 präsentierten sich 10.086 Aussteller aus 188 Ländern auf einer voll belegten Ausstellungsfläche. Insgesamt reisten rund 110.000 Fachbesucher nach Berlin, mehr als 43 Prozent von ihnen kamen aus dem Ausland. Der Anteil von Einkäufern aus den USA und dem Mittleren Osten ist in diesem Jahr leicht gestiegen. Die Aussteller berichteten von einer ungebrochen hohen Qualität der Verkaufsgespräche und mehr Geschäftsabschlüssen.

Rekordergebnisse bei den Besucherzahlen erzielte der ITB Berlin Kongress. Insgesamt 21.000 Teilnehmer besuchten die 200 Vorträge, Diskussionen und Workshops. Das sind 25 Prozent mehr als 2012. Als Besuchermagneten erwiesen sich die Themen Social Media und Mobile Travel Services. Auf sehr positives Feedback stieß das erstmals veranstaltete Blogger Speed Dating mit Ausstellern.

Volle Hallen prägten das Bild am ITB-Samstag. Über 60.000 Privatbesucher nutzten das breite Informationsangebot von Veranstaltern bis hin zu Nischenanbietern. Erstmals konnten die Besucher am Wochenende Reisen auf der ITB Berlin buchen. Wie die Besucherbefragung zeigte, beabsichtigte jeder Dritte eine Reise zu buchen oder zu reservieren.

Großer Erfolg für Partnerland Indonesien

Das diesjährige Partnerland Indonesien hat mit über 300 Tänzern, Musikern und Künstlern aus Kalimantan, Sumatra, Sulawesi, Papua, Jakarta und Java für einen glanzvollen Auftritt auf der ITB Berlin 2013 gesorgt. Neben seinen Naturwundern hat der weltweit größte Archipel sieben weitere Themen in den Mittelpunkt gerückt: Kultur und Tradition, Natur und Ökotourismus, Freizeitsport, Kreuzfahrten, Kulinarik und Shopping, Spa und Wellness sowie das MICE-Geschäft. Zwei davon, die kulinarischen Köstlichkeiten und die jahrhundertealte SPA-Kultur Indonesiens, konnten internationale Fachbesucher und das private Publikum auf der Messe am Stand Indonesiens kennenlernen.

Esthy Reko Astuty, Director General of Marketing, Ministry of Tourism and Creative Economy: „Wir sind mit dem Verlauf der ITB Berlin 2013 extrem zufrieden und sehr stolz, Partnerland gewesen zu sein. Wir hatten hier exzellente Möglichkeiten, die Vielfalt unseres Landes zu zeigen: Unsere Kulturen, Naturschönheiten und die besonderen Menschen. Der gemeinsame Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel und unserem Präsidenten Susilo Bambang Yudhoyono während der Eröffnungsfeier hat die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Indonesien noch einmal unterstrichen. Wir haben uns hier sehr willkommen und von den Besuchen zahlreicher offizieller Vertreter an unserem Stand und dem enormen Interesse der internationalen Presse geehrt gefühlt. Wir sind mit beinahe 50 Prozent mehr Ausstellern als 2012 hier in Berlin, alle sind außerordentlich zufrieden.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>