«

»

Ein Jahr Integration in deutschen Printmedien

Quelle: Deutschlandstiftung Integration, 2013

Quelle: Deutschlandstiftung Integration, 2013

Die Deutschlandstiftung Integration hat in den letzten 12 Monaten eine fast 400-seitige Sammlung von Presseartikeln zum Thema Integration zusammengestellt, die sie im Rahmen des 6. Integrationsgipfels ihrer Schirmherrin Dr. Angela Merkel überreicht.

Berlin — Die Integration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft. Zeitschriften und Zeitungen leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Sie helfen, Vorurteile abzubauen, Migranten als Teil unserer Gesellschaft zu sehen und zu behandeln und deren vielfältige Begabungen und Fähigkeiten sichtbar zu machen.

Die Sammlung von Presseartikeln des zurückliegenden Jahres ist ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass Zeitschriften und Zeitungen sich dieser Aufgabe stellen.

Vielfältige Pressethemen – Bundespolizisten, Politiker und Firmenvorstände als Mentoren

Inhaltlich ist die Sammlung nach neun Themenbereichen geordnet. Aus rund 30 Zeitschriften und Zeitungen konnte die Stiftung wichtige Artikel aus den Jahren 2012 und 2013 sichten und zusammenstellen. Neben Kategorien wie Politik, Wirtschaft oder Sport finden sich auch Berichte über die Arbeit der Deutschlandstiftung Integration selbst. So wurde bereits in zahlreichen Artikeln über die Teilnehmer des Stipendien- und Mentorenprogramms „Geh Deinen Weg“ in deutschen Lokalzeitungen berichtet. Die Berichte handeln von den unterschiedlichen Wegen der jungen, engagierten Menschen mit Einwanderungsgeschichte und deren Mentorenverhältnissen, die durch die Stiftung vermittelt wurden.

Der Bundesliga-Spieltag „Geh Deinen Weg“ im Herbst 2012 war ein weiteres Projekt der Deutschlandstiftung Integration, mit dem eine breite Öffentlichkeit für Integration und Zusammenhalt sensibilisiert werden konnte, als am 3. Spieltag alle Bundesliga-Clubs auf das übliche
Trikotsponsoring verzichteten, zu Gunsten des Initiativen-Mottos „Geh Deinen Weg“.

Ziel für das nächste Jahr: Noch mehr positive Berichte

„Für das weitere Jahr 2013 plant die Deutschlandstiftung Integration weiterhin, die erfolgreichen Geschichten ihrer Stipendiaten den regionalen Redaktionen anzubieten“, kündigt Wolfgang Fürstner anlässlich der Buchübergabe an. „Hiermit wollen wir zur Forderung der Bundeskanzlerin beitragen, ‚Stück für Stück’ ein neues, vorurteilsfreies Gesellschaftsbild eines vielfältigen Deutschlands zu schaffen.“

 

(Deutschlandstiftung Integration)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>