«

»

Reisehäufigkeit der Deutschen nimmt zu

Reisen kDie Reiselust der Deutschen ist ungebrochen – Fast jeder Zweite plant neben dem Haupturlaub noch eine weitere Reise – Aktuelle Befragung des ADAC Reisemonitors: Italien und Österreich gewinnen bei den zusätzlichen Reisen an Bedeutung.

Berlin, 18. Juni 2013 – Fast jeder zweite Deutsche ist sich schon jetzt sicher, in diesem Jahr neben dem Haupturlaub noch ein zweites Mal zu verreisen. Nach einer repräsentativen Umfrage des ADAC Reisemonitors, der auf der ITB Berlin vorgestellt wurde, planen 45,1 Prozent der Befragten 2013 eine weitere Urlaubsreise, die fünf Tage oder länger dauert. Dabei steigt die Häufigkeit der Reisen mit zunehmendem Alter signifikant. 52,7 Prozent der über 60-Jährigen planen mehrere Urlaubsreisen, im Vergleich zu nur 40,9 Prozent der Gruppe bis 29-Jährigen und 43,6 Prozent der 30- bis 39-Jährigen.

Deutschland steht bei den Befragten nicht nur als Haupturlaubsziel (37,1 Prozent), sondern auch als Zweiturlaub (41,3 Prozent) hoch im Kurs. Während 13 Prozent ihren Haupturlaub in Spanien, 11,9 Prozent in Italien und 7,9 Prozent in Österreich verbringen wollen, ist es bei den zusätzlichen Reisen genau umgekehrt. Laut ADAC-Umfrage rangieren Italien und Österreich mit jeweils 10,3 Prozent vor Spanien (7,2 Prozent). Eine Fernreise als Zweitreise zogen immerhin 9,1 Prozent der Interviewten in Erwägung. Dabei liegen die USA mit 2,2 Prozent und Ägypten mit 2 Prozent vor dem Fernen Osten (beispielsweise China oder Thailand) mit 1,3 Prozent. Knapp Zweidrittel der weiteren Reisen dauern maximal sieben Tage. Während die Haupturlaubsreise im gesamten Durchschnitt bei 14 Tagen liegt, ist die Dauer der zusätzlichen Reise rund acht Tagen kürzer. Hauptreisezeit der Zweit- oder Dritturlaube sind die Monate April/Mai und September/Oktober.

Dr. Martin Buck, Direktor Travel & Logistics Messe Berlin, kommentiert: „Der Trend zu Kurzurlauben hält weiter an. Anstelle der einmaligen Haupturlaubsreise werden weiterhin verstärkt mehrere Reisen im Jahr angetreten. Auch wenn die Kurzurlaubsreiseintensität sensibel auf kurzfristige konjunkturelle Schwankungen reagiert, wird der Kurzreisemarkt in Zukunft von einer hohen Stabilität geprägt sein.“

Der ADAC Reisemonitor wird einmal jährlich in Deutschland erhoben und informiert über Trends zum Reiseverhalten. Das Institut TNS Infratest befragte im Auftrag des ADAC rund 4000 Mitglieder zu Urlaubszielen, Reisedauer, Budget, Verkehrsmittel und die Art der Reise.

Die komplette Studie zum Download erhalten Sie unter: http://media.adac.de/nc/mediaservice/studien.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>