«

»

Mehrsprachige Live-Übertragungen werden immer wichtiger

Bild: Sven Slazenger (rechts) und Nicolai Jakobs (links), Quelle: Interlake.

Bild: Sven Slazenger (rechts) und Nicolai Jakobs (links), Quelle: Interlake.

Wenn es um Videos geht, erkennen wir alle blitzschnell den Unterschied zwischen Amateuren und Profis. Von der Hintergrundmusik, über die Bauchbinden bis hin zur Dynamik professioneller Videos – das alles lässt unser Herz höher schlagen und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Doch wer steckt eigentlich hinter solchen Aufnahmen und wie können auch Anfänger so etwas vollbringen?

 

 

 

Interlake und JakobsMedien sind Kooperationspartner im Bereich professioneller, digitaler Live- und On-Demand Videokommunikation mit Fokus auf die Übertragung mehrsprachiger Events. Wenn wir ein Konzert, einen Parteitag oder ein anderes großes Event im Internet mitverfolgen können, dann weil Unternehmen wie diese es möglich machen. Und gerade heute wird Mehrsprachigkeit immer wichtiger, um Menschen in aller Welt zu erreichen.

Mehrsprachigkeit bei Live-Übertragungen

Die Herausforderungen mehrsprachiger Live-Übertragungen reizen daher die Partner besonders und geben Anlass für die Fokussierung entsprechender Projekte. Denn gerade in der Bundeshauptstadt besteht großer Bedarf an Übertragungsmöglichkeiten multilingualer Inhalte.

Zwei Unternehmen finden zusammen

Die Interlake bringt ihr Know-how bei allen IT-Fragen ein – wenn es zum Beispiel um die Einbindung des Media-Players in die Kundenwebsite geht oder in Social-Media-Kanäle, um Codierung, um Payper-View-Lösungen, Barrierefreiheit oder auch die statistische Auswertung von Streaming-Projekten. Zudem ist die Interlake zuständig für individuelle Lösungen für interaktive und datenbasierte Dienste in Verbindung mit Live-Content.

JakobsMedien – als Spezialist für Video-Design und Content – ist zuständig für die Durchführung, sowie für die Gestaltung der audiovisuellen Inhalte des Live-Streamings: Regieführung, StreamDesign-Entwicklung, PowerPoint-Einbindung oder die Integration von Konferenzschnittstellen, wie beispielswiese die BOSCH DCN Next Generation Systeme. Aber beispielsweise auch für das
qualitative Reporting – kurzum für alles, was die Technologie braucht, damit die kommunikativen Kundenziele erreicht werden können.

In nur wenigen Schritten zum professionellen Video

Die Kooperationspartnerschaft geht aber auch über die Zusammenarbeit bei Live-Streaming-Events hinaus. Denn JakobsMedien hat mit TemplateWerk einen flexiblen Video-Service geschaffen: So können auch On-Demand-Filme mit individuellen Opener/Closer, Bauchbinden, Animationen und Werbeeinspielungen professionell aufgewertet und gestaltet werden. Das Team von TemplateWerk
berät, entwickelt und trainiert seine Kunden während der Projektphase bei der Integration und Bedienung der einfachen Design-Templates.

Der Kunde wird zum Gestalter

„Unsere Kunden können sich in Zukunft nicht nur auf reibungslose Übertragungen verlassen – sie haben nun zudem selbst die Möglichkeit, ihre Gestaltungswünsche umzusetzen – natürlich mit professioneller Beratung durch JakobsMedien“, so Sven Slazenger, Geschäftsführer der Interlake. Nicolai Jakobs, Geschäftsführer von JakobsMedien, schätzt vor allen die technologische Kompetenz
der Interlake: „Ich habe reiflich überlegt, mit welchem Partner ich unsere Produkte technologisch ergänze. Es gibt zwar eine Menge an Streaming-Dienstleistern, doch gerade bei Live-Projekten ist Zuverlässigkeit, Vertrauen in die professionelle Umsetzung und vor allem Flexibilität hinsichtlich der Anpassung an die Kunden und spezifischen Gegebenheiten essentiell. Das habe ich bisher nur bei der
Interlake gefunden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>