«

»

Weltkinos aus 14 Ländern rund um den Erdball

logo-around-größerAROUND THE WORLD IN 14 FILMS zeigt seit 2006 zum Jahresende und als Berlin-Premiere außergewöhnliche Werke des aktuellen Weltkinos aus 14 Ländern rund um den Erdball. Die Filme feierten bereits ihre Weltpremieren bei führenden Filmfestivals in Cannes, Venedig, Locarno, San Sebastián oder Toronto. Zusammen mit seinem Team präsentiert Bernhard Karl wieder ein Festivalprogramm mit außergewöhnlichen Werken des aktuellen Weltkinos. Das „Festival der Festivals“ ist immer eine Gelegenheit für spannende Begegnungen, wenn Regisseure, Schauspielet u.v.a. als Paten die Festivalfilme persönlich vorstellen und diskutieren.

Highlights des Festivals

Dieser Film hat bereits in Cannes für Aufmerksamkeit gesorgt: am Samstag, 30.11.2013, 19.30 präsentiert Wim Wenders den Film MANUSCRIPTS DON’T BURN von Mohammad Rasoulof (Iran) in Anwesenheit der beiden Hauptdarsteller. Sonntag, 01.12.2013, 19 Uhr: Thomas Ostermeier, Künstlerischer Leiter der Schaubühne, trifft auf Ziad Doueiri (Libanon), Regisseur von THE ATTACK. Der Film wurde in 22 Ländern der arabischen Welt verboten, da der Regisseur mit israelischen Darstellern gedreht hat. Der Film

wurde bei der Frankfurter Buchmesse 2013 mit dem Preis für die „Beste internationale Literaturverfilmung des Jahres“ ausgezeichnet. Montag, 02.12.2013, 19.30 Uhr: Meret Becker, Schauspielerin, trifft auf Elisa Fuksas (Italien), Regisseurin von NINA. Das führende US-Branchenblatt “Variety” wählte die Tochter des Star-Architekten Massimiliano Fuksas zu den “10 European Directors to Watch 2013″. Dienstag, 03.12.2013, 19.30 Uhr: Florian Borchmeyer, Leitender Dramaturg der Schaubühne, trifft auf Alejandro Jodorowsky (Chile), Regisseur von LA DANZA DE LA REALIDAD. Nach 23 Jahren Pause begeisterte die 85-jährige Regie-Ikone aus Chile 2013 in Cannes mit seinem Vermächtnis. Mittwoch, 04.12.2013, 21.30 Uhr: Simon Mc Donald, seit 2010 Britischer Botschafter in Deutschland, trifft auf Sophie Fiennes (Großbritannien), Regisseurin von THE PERVERT’S GUIDE TO IDEOLOGY. Die Schwester von Ralph Fiennes lässt Philosophie-Weltstar Slavoj Žižek die Film- und Kulturgeschichte unter dem Brennglas der Ideologie analysieren. Freitag, 06.12.2013, 19.30 Uhr: Via Lewandowsky, Bildender Künstler, trifft auf Paolo Calamita – neben Patti Smith – Produzent von MUSEUM HOURS (R. Jem Cohen).

 

Text:Susanne Jensen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>