«

»

Grüne Woche wird internationaler

Estland ist das offizielle Partnerland der Internationalen Grünen Woche 2014. Den entsprechenden Vertrag haben der estnische Landwirtschaftsminister Helir-Valdor Seeder (rechts) und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Berlin, Raimund Hosch (links), unterzeichnet (18.1.2013). Quelle: Messe Berlin (Presse).

Estland ist das offizielle Partnerland der Internationalen Grünen Woche 2014. Den entsprechenden Vertrag haben der estnische Landwirtschaftsminister Helir-Valdor Seeder (rechts) und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Berlin, Raimund Hosch (links), unterzeichnet (18.1.2013). Quelle: Messe Berlin (Presse).

Heute startet wieder die Grüne Woche in Berlin. Vom 17. bis 26. Januar 2014 präsentieren sich 1.650 Aussteller aus 70 Ländern aller Kontinente – und damit so viele Länder wie noch nie zuvor. Das Partnerland Estland präsentiert sich „Wunderbar anders“.

Größer, regionaler, internationaler: Die Messe Berlin rechnet mit Ansturm von über 400.000 Besuchern. Bei ihrer 79. Auflage unterstreicht die Internationale Grüne Woche Berlin (IGW) ihren Stellenwert als weltgrößte Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Mit 1.650 Ausstellern aus 70 Ländern (2013: 1.630 / 66) verzeichnet die IGW 2014 die höchste Länderbeteiligung seit der Erstveranstaltung 1926, sowie die höchste Ausstellerzahl seit 15 Jahren.

 

Vom 17. bis 26. Januar findet die einzigartige Leistungsschau der Land- und Ernährungswirtschaft auf 124.000 Quadratmetern Hallenfläche (2013: 115.000 qm) statt. Auch dies ist ein Höchstwert in der 88-jährigen IGW-Geschichte. Partnerland ist Estland, das den bislang größten Auftritt auf der Grünen Woche mit speziellen Thementagen und einer Exportoffensive angekündigt hat. Daneben präsentieren rund 500 Aussteller aus Deutschland authentisch und mit bundesländerspezifischem Lokalkolorit das größte Angebot an regionalen Spezialitäten sowie Nahrungs- und Genussmitteln auf Messen.

Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms steht das Global Forum for Food and Agriculture 2014 (GFFA) vom 16. bis 18. Januar, zu dem über 70 Landwirtschaftsminister und Vizeminister sowie die Spitzenvertreter der Land- und Ernährungswirtschaft erwartet werden. Eröffnet wurde die Grüne Woche 2014 durch den neuen Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Die Grüne Woche befindet sich im Allzeithoch. Sie ist eine der traditionsreichsten Messen in Deutschland überhaupt und erfreut sich auch im 88. Jahr ihres Bestehens einer ungebrochenen Attraktivität. Wie keine andere Ausstellung der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und des Gartenbaus vereint sie fachliche und publikumsorientierte Ausstellungsbereiche. Sie ist gleichzeitig die bedeutendste agrarpolitische Veranstaltung, eine globale Leistungsschau der Land- und Ernährungswirtschaft sowie eine einzigartige Erlebniswelt für das Publikum. Nahrungs- und Genussmittel aus allen Kontinenten stehen ebenso im Mittelpunkt wie die größte Bandbreite an regionalen Spezialitäten aus Deutschland – auch im Jahr 2014 das aktuelle Trendthema bei den Verbrauchern.“

 

Text: Niko Samimi, Katharina Flämig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>