Schlagwort-Archiv: böhmer

Böhmer erkennt Migrantenunternehmen an!

Staatsministerin Maria Böhmer hat dazu aufgefordert, verstärkt das Ausbildungspotenzial von Migrantenunternehmen auszuschöpfen. „Viele der mehr als 600.000 Unternehmer mit ausländischen Wurzeln schaffen Arbeitsplätze! Etwa jeder 20. Arbeitsplatz in Deutschland wird von einem Migrantenunternehmen gestellt.

Weiter lesen »

Bundesweites Vernetzungstreffen in Hannover zum Modellprojekt Integrationsvereinbarungen

Staatsministerin Böhmer: „Mit Integrationsvereinbarungen erreichen wir vor Ort eine Beratung aus einem Guss“ – Bundesweites Vernetzungstreffen in Hannover zum Modellprojekt Integrationsvereinbarungen.

Weiter lesen »

Anerkennungsgesetz soll Akademiker locken?

„Der Fachkräftemangel ist in vielen Bereichen der Wirtschaft immer stärker mit Händen zu greifen. Umso wichtiger ist es, die Potenziale der bei uns lebenden qualifizierten Migranten intensiver zu nutzen. Mit dem Anerkennungsgesetz schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass sich zugewanderte Akademiker und Fachkräfte mit ihren Fähigkeiten einbringen können.

Weiter lesen »

Werden wir zum Einwanderungsland?

Deutschland hatte sich lange dagegen gewehrt, als Einwanderungsland zu gelten. Die Anwerbung der sogenannten „Gastarbeiter“ war als Aufenthalt auf Zeit geplant. Eine Integration in die deutsche Mehrheitsgesellschaft wurde demnach nicht beabsichtigt. Doch die vielen Zuwanderer blieben dauerhaft und Max Frisch sagte einst dazu: „Wir riefen Arbeitskräfte, es kamen Menschen.“ In den letzten Jahren wurde das …

Weiter lesen »

Immobilienmarkt entdeckt Kaufkraft von Migranten?

Staatsministerin Maria Böhmer hat gefordert, die Anstrengungen für eine Chancengleichheit von Menschen aus Zuwandererfamilien auf dem Wohnungsmarkt zu verstärken.

Weiter lesen »

„Brain-Drain“ stoppen!

„Das Migrationsgutachten 2011 des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration setzt die richtigen Wegweiser zur richtigen Zeit. Angesichts des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels hat es oberste Priorität, die Potenziale von qualifizierten Migranten in unserem Land stärker zu nutzen und ihre Abwanderung zu verhindern.

Weiter lesen »

Ausländische Abschlüsse besser anerkennen!

„Der Kabinettsbeschluss vom 23. März 2011 zum so genannten Anerkennungsgesetz ist ein Meilenstein für die Integration! Das Kabinett hat damit das zentrale Gesetzesvorhaben aus integrationspolitischer Sicht auf den Weg gebracht. Die Botschaft an die zugewanderten Akademiker und Fachkräfte lautet: Ihr seid in Deutschland willkommen.

Weiter lesen »

Bleiberecht für aufstrebende junge Migranten

Staatsministerin Böhmer: „Gesetzliches Bleiberecht ist wichtiges integrationspolitisches Signal“ – „Gesetzespaket enthält Fortschritte, die vor 2005 undenkbar gewesen wären“.

Weiter lesen »

Staatsministerin Böhmer richtet Bundesbeirat für Integration ein

Staatsministerin Maria Böhmer hat den Bundesbeirat für Integration auf den Weg gebracht. Der entsprechende Erlass sieht vor, dass der Beirat unmittelbar bei der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration angesiedelt ist.

Weiter lesen »

Böhmer: Bundesfreiwilligendienst verstärkt für Integration nutzen!

Staatsministerin Maria Böhmer hat dazu aufgefordert, den neuen Bundesfreiwilligendienst intensiv zur Förderung der Integration von Migranten zu nutzen. „Angesichts der steigenden Vielfalt mit mittlerweile 16 Millionen Menschen aus Zuwandererfamilien ist Integration die zentrale Zukunftsaufgabe für unser Land.

Weiter lesen »

Staatsministerin Böhmer verleiht erstmals Integrationsmedaillen

Die Staatsministerin Maria Böhmer hat Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich durch herausragendes persönliches Engagement in besonderer Weise um die Integration verdient gemacht haben. Bei einer Feierstunde im Bundeskanzleramt verlieh Böhmer erstmals acht Integrationsmedaillen.

Weiter lesen »

Bleiberecht für junge engagierte Migrantenkinder

  Berlin, 17. November 2010: Staatsministerin Böhmer fordert Abschiebeschutz für gut integrierte junge Ausländer. „Wer sich in unserem Land einbringt, sollte dauerhaft willkommen sein“

Weiter lesen »