«

»

Wonder Waffel ist einfach ein Traum und das wissen unsere Gäste

Ulvi Topcuoglu, Mitarbeiter, Bahri Murat Topcuoglu (v.l.n.r.)

Als „Obst-Döner“ wird der neuste Trend aus Berlin-Kreuzberg bezeichnet: Waffeln mit Soßen, gefüllt mit frischen Früchten, Schokolade und vielem mehr. Mit migration business sprach einer der zwei Gründer-Brüder Bahri Murat Topcuoglu über die Idee, die Herkunft und die Pläne von Wonder Waffel Berlin.

War es schon immer Dein Ziel, selbstständig ein Unternehmen zu führen?

Ja. Es war schon immer mein Traum, ein eigenes Unternehmen zu führen. Selber die Geschehnisse lenken zu können und alles unter Kontrolle zu haben, selbst seine Strategie zu wählen und operative Ziele erreichen zu können.

Warum hast Du Dich für den Bereich der Gastronomie entschieden?

Ich habe schon als Student sehr viel im Bereich der Gastronomie gearbeitet: Vom Catering im VIP Bereich bei der Formel 1 im Ausland bis hin zum Restaurant von Freunden. Warum wir nun im Gastronomiebereich tätig sind, ist schlicht und einfach die Liebe zu gutem Essen und das Produkt, hinter dem wir stehen. Unsere Wonder Waffel ist einfach ein Traum und das wissen unsere Gäste. Wir stehen zu 100 Prozent hinter unserem Produkt und jede Wonder Waffel servieren und belegen wir so, als würde es DIE Wonder Waffel des Tages werden.

Wonder Waffel Berlin

Handelt es sich bei Wonder Waffel Berlin um ein Familienunternehmen? Wie viele Mitarbeiter hast du angestellt?

Ich führe das Unternehmen zusammen mit meinem Bruder. Da wir nebenbei studieren und ab und zu Hilfe brauchen, kommt meine Mutter mal vorbei, um uns unter die Arme zu greifen. Aber das passiert wirklich selten und dann auch nur, um auszuhelfen. Ansonsten haben wir drei Mitarbeiter.

Wie bist Du auf die Idee mit der Wonder Waffel gekommen?

Inspiriert wurden wir in der Türkei, als wir mit Freunden in Istanbul waren. Dort gibt es diese Art von Waffel, jedoch mit mehr trockenen Früchten. Da wir selbst in Deutschland aufgewachsen und groß geworden sind, wissen wir einfach, was dem deutschen Gaumen schmeckt und haben es nach den hiesigen Gegebenheiten angepasst und optimiert.

Woher kommt der Name Wonder Waffel Berlin?

Den Namen hatten wir beim Karneval der Kulturen erfunden. Wonder Waffel ist einfach ein Begriff, der schnell im Kopf bleibt. Da mein Bruder und ich Marketing studieren und wissen, wie wichtig der Name des Produktes ist, gaben wir unserem Produkt einen einfach klingenden Namen. Es handelt sich hierbei um eine rhetorische Form,  die sogenannte Alliteration.

Wie viel Zeit hast Du in die Gründung des Unternehmens vom Entwurf der Idee bis hin zur Eröffnung investiert? Welcher Schritt zum Erfolg war der Schwierigste?

Toppings

Als Erstes mussten wir wissen, ob unsere Wonder Waffel bei den deutschen Kunden wirklich ankommt. Dazu haben wir einen Stand beim Karneval der Kulturen im Sommer 2011 angemietet und es einfach ausprobiert. Damals hatten wir drei Soßen und drei Früchte zur Auswahl, alles relativ klein gehalten und sehr viel improvisiert.
Die Nachfrage war super und wir hatten uns bestätigt gefühlt. Danach ging es auf die Suche nach einigen Standorten und die Entscheidung fiel auf Kreuzberg, weil Kreuzberg an sich vieles akzeptiert. Konzepte, die in einem anderen Bezirk nicht funktionieren könnten, finden hier eine Chance. Danach haben wir diese Räumlichkeiten ergattert und dann ging es zur Planung und zur Verwirklichung unseres Traums.
Eine sehr große Herausforderung war das Innendesign unseres Cafes. Dies mag nicht so schwer erscheinen, ist aber sehr kompliziert gewesen. Konzept, Idee, Image und das gewünschte Gefühl müssen passen. Und das muss man alles irgendwie zusammen bringen. Finanziell waren wir auf die Unterstützung unserer Familie angewiesen und mussten dementsprechend Prioritäten setzen.

Was für Leute kaufen Wonder Waffeln? Gibt es eine bestimmte Zielgruppe, auf die Du abzielst?

Das ist ein sehr wichtiger Punkt für uns. Wir wollen mit unserem Konzept keine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Es sollen nicht nur Jugendliche oder bestimmte Communities vorbeischauen. Wir wollen uns facettenreich zeigen und heißen jeden Gast willkommen. Das ältere Publikum bevorzugt klassischere Waffeln, wohingegen die jüngeren Leute etwas flippigere Wonder Waffeln kreieren.

Welche Wonder Waffel ist Deine persönliche Lieblingskreation?

Ehrlich gesagt gibt es so viele Kreationen, die mir gefallen. Das Problem ist, dass ich mich an keine Kreation binden kann. Jedes Mal, wenn ich von Bekannten oder die neueste Kreation meines Bruders probiere, merke ich, dass es auf eine gewisse Art und Weise immer irgendwie anders schmeckt.

Den Klassiker, den wir sehr oft verkaufen, ist mit Vollmilchschokolade, Erdbeer, Kiwi, Ananas und Kokosnuss. Das ist ein Favorit. Unsere Special Wonder Waffel mit Erdnussbutter, Vollmilch, Karamell, Erdbeer, Banane, Mandeln und dem Schokoriegel Wunderbar liebe ich auch! Eine andere Kreation ist Rote Grütze, Vanillesoße, Bananen und Haselnuss. Ich könnte stundenlang verschiedene Kreationen machen und irgendwie hat jede seinen eigenen Charme.

Innendesign

Wonder Waffel Classic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo siehst Du Wonder Waffel Berlin in fünf Jahren? Hast Du vor, das Unternehmen als Kette weiter auszubauen?

Zur Zeit haben wir sehr viele Franchise-Anfragen und müssen uns die qualitativ Besten raussuchen. Mein Traum wäre es natürlich, deutschlandweit präsent und in jeder Stadt vertreten zu sein, aber wirklich nur dann, wenn es persönlich und so rüberkommt, wie bei uns in der Adalbertstraße 88 in Kreuzberg.

Vielen Dank für das interessante Gespräch!

 

Das Interview führte Maggie Yeh.

 

1 Kommentar

  1. Wolfram dochtermann

    Guten Morgen. Habe im Internet und auch mit Leuten die euer Konzept kennen gesprochen. Habe in München einen Standort auf der leopoldstrasse 19 neben Adria und Mc.donald, momentan haegen dazs, der fuer das Wonder Waffel Konzept sicher sehr geeignet wäre. 39 qm Plus ab Januar 30 qm nebenan und ca. 100 qm im 1. OG mit integriert Damen und herrentoilette und Lager und Büro. Würde mich fuer franchise interessieren. Bitte um sehr kurzfristige Antwort. Meine Rufnummer ist 0172/8954808. warte gerne auf einen Rückruf. Mit freundlichen Grüßen Wolfram dochtermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>